Unsere Corona-Unterstützung
für Pflegebedürftige und ältere Mitmenschen:

Das wird sich ab Montag, den 02.11.2020, für uns alle ändern:

Viele Kontakte sollten wegen der Corona-Pandemie möglichst eingeschränkt werden. Sie sollten sich wegen der Ansteckungsgefahr nur noch mit sehr wenigen Menschen treffen. Viele Behörden, wie Stadtverwaltungen, Vermieter oder auch Krankenkassen, werden keine Öffnungszeiten für Besucherverkehr anbieten. Beschränkungen und Einschränkungen in vielen Bereichen werden viele ältere Mitmenschen und Pflegebedürftige auf eine harte Bewährungsprobe in ihrem Alltag darstellen. Auch mit öffentlichen Verkehrsmittel in der näheren Umgebung unterwegs zu sein, kann risikovoll für Sie sein.

 

Die Nachbarschaftshilfe Coswig kann Sie unterstützen, damit Sie gesund bleiben. Die Nachbarschaftshilfe Coswig besucht Sie selbstverständlich coronakonform, d.h., mit Schutzmaske und Handschuhen, wenn Sie es wünschen und arbeiten auf Wunsch möglichst kontaktlos. Die Nachbarschaftshilfe Coswig übernimmt für Sie Einkäufe, lösen Ihre Rezepte ein oder unterstützen Sie bei Behörden- oder Krankenkassenkontakten, damit Sie Ihre Wohnung nicht verlassen müssen. Wir versenden Ihre Anträge, wie z.B. Befreiungsanträge für Medikamentenzuzahlungen, per Telefax an die entsprechenden Stellen. Selbstverständlich mit Sendungsnachweis, damit Sie entsprechende Nachweise haben. So bleiben Sie vor möglichen Ansteckungen geschützt und Sie bleiben gesund.


Gemeinsam kommen wir gesund durch die schwere Zeit.

 

Sie möchten unseren Service nutzen? Dann rufen Sie uns unter (03523) 5302970 an oder senden Sie uns eine Email, an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.