Stromkosten für Ihre Hilfsmittel

Benutzt Ihr Angehöriger elektrische Hilfsmittel? Durch E-Rollstühle oder Wechseldruckmatratzen entsteht Ihnen ein höherer Stromverbrauch. Die Krankenkassen müssen Ihnen diese Kosten ganz oder teilweise erstatten. Wichtig ist, dass es ein Hilfsmittel ist, das der Arzt verordnet und die Kasse bezahlt hat (also nichts Selbstgekauftes!).

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse:
Manche haben spezielle Antragsformulare, bei anderen können Sie das formlos beantragen. Manche Kassen rechnen nach Pauschale ab, andere nach Verbrauch, dafür muss man eine Kopie der Stromkostenrechnung beilegen. Wie viel Sie ausgegeben haben, errechnen Sie mit Watt x Stunden x Strompreis. Wenn sich die Kasse weigert, legen Sie Widerspruch ein. Vier Jahre lang können Sie diese Kosten rückwirkend geltend machen.

Gern unterstützen wir Sie gern bei den Beantragungen bei Ihrer Krankenkasse.